1. Herren steigen trotz eines 3. Sieges voraussichtlich ab

Trotz einer 3:4 Bilanz muss unser beeindruckendes Herrenteam voraussichtlich den bitteren Gang in die Ostliga antreten. Ein paar Matchpunkte gegenüber dem Uhlenhorster HC fehlen unserem Team zum Verbleib in der Liga. Bei Grün-Weiß Nikolassee gab es nach einem 2:4 Rückstand nach den Einzeln noch einen 5:4 Erfolg durch den Gewinn aller drei Doppel. Diesmal verloren wir in den Einzeln gleich 4! Matchtiebreaks. Offensichtlich weisen wir Trainer / Betreuer in der mentalen Vorbereitung Defizite auf. Dass unser Nachbarverein GW Nikolassee im letzten für sie als feststehender Absteiger völlig bedeutungslosen Spiel weder Kosten noch Mühen scheute, in absoluter Bestbesetzung anzutreten, mag das Geheimnis der sportlichen Leitung dieses Vereins bleiben.

Stephan Schulte

1. Damen siegen zweimal und gewinnen die Ostliga

Zwei souveräne Siege gegen, aus welchen Gründen auch immer, ersatzgeschwächte Gegner führten am Wochenende zur Verteidigung der Tabellenführung in der Ostliga mit einer 6:0 Bilanz (48:6 Matchpunkte). Am Samstag gab es einen 8:1 Erfolg bei Blau-Weiss II und am Sonntag ein 9:0 gegen den Hermsdorfer SC. Am 29. August (Tag unseres Wespenfestes) wird dann auf unserer Anlage das Spiel zum direkten Wiederaufstieg unserer 1. Damen in die Regionalliga Nord-Ost ausgetragen.

Stephan Schulte

Pflichtsieg für die 1. Damen

Am Samstag, 13. Juni empfingen unsere 1. Damen den Leipziger TC. Im 4. Saisonspiel gab es den 4. ungefährdeten Sieg durch ein 7:2. Die beiden Wahrsager folgen am kommenden Wochenende: 20. Juni um 11:00 Uhr bei Blau-Weiss und am 21. Juni um 9:00 Uhr zuhause gegen den Hermsdorfer SC. Das Team hätte mal einen ähnlich guten Zuschauerbesuch verdient wie unsere Herrenmannschaft.

Stephan Schulte

Tragische Niederlage für die 1. Herren

Unsere Jungs traten am Samstag, dem 14. Juni zum vorentscheidenden Spiel beim Uhlenhorster HC an und unterlagen dort äusserst unglücklich mit 4:5. Drei von 4 Einzeln gingen im Matchtiebreak verloren. Die Chancen auf den Klassenerhalt sind selbst bei einem durchaus möglichen 3. Sieg bei Grün-Weiß Nikolassee auf ein Minimum gesunken. Aber die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt!

Stephan Schulte

Anna Klasen und Laslo Urrutia (beide TC Blau-Weiss) sind die Verbandsmeister 2015

“Wenn man diese Anlage betritt und dann sieht, was sich hier abspielt, kann man einfach nur sagen: Großartig.” Zitat eines prominenten Besuchers des Endspieltages, Hans-Jürgen Pohmann, am gestrigen Sonntag.

Was könnte er damit gemeint haben? Das perfekte Wetter, den großartigen und fast ausnahmslos fairen Sport, den die Spieler(-innen) geboten haben, speziell auch die beiden Wespen Svenja Exner und Julian Freudenreich, eine extrem gute Organisation durch Verena Harsdorff und Tobias Fuchs, die einzigartige Turnierathmosphäre durch weit über 200 begeisterte Zuschauer, die sympathische und kompetente physiotherapeutische Betreuung, gestellt von Claudia Lotz (wie immer völlig kostenfrei), der vorbildliche Auftritt unserer Ballkinder, eingeteilt und geschult durch Akhem Khan, der sehr gut funktionierende Sevice unserer Gastronomie während der Turniertage, der unermüdliche Einsatz von Axel Ermes und seinem freiwilligen Helfer, unserem Mitglied Dietmar Fischer, um die Plätze in vorbildlichem Zustand zu präsentieren, etc. etc.

Fazit: der Geist der legendären Verbandsmeisterschaften in der Roonstraße hält wieder Einzug auf unserer jetzigen Anlage. Auch Verdienst unserer 1. Damen und Herren, die schon während der Saison ungewönlich viele Zuschauer zu ihren Spielen anlocken konnten.

Zum sportlichen Geschehen insbesondere aus der Sicht unserer Spieler dann mehr im Wespenstachel. Für Interessierte nun der Link zu den vollständigen Tableaus der 4 Konkurrenzen.

Stephan Schulte

X