Vier Mannschaften fahren zur Nordostdeutschen Meisterschaft

Die männliche Jugend B war am vergangenen Wochenende anlässlich der Ostdeutschen Meisterschaft (ODM) beim Cöthener HC 02 zu Gast. Am Samstag trafen unsere Wespen zunächst auf den TC Blau-Weiss, den sie mit 3:2 besiegten. Es folgte ein 4:4-Unentschieden gegen die Gastgeber vom Cöthener HC 02. In der letzten Partie des ersten Spieltages trafen die Wespen auf den ATV Leipzig. Mit einem 14:0-Sieg waren sie ihren Gegnern deutlich überlegen.

Am nächsten Morgen standen die Jungen dann im Halbfinale dem BSC gegenüber. Mit einem Endtand von 6:0 entschieden die Wespen das Match eindeutig für sich. Im Finale folgte daraufhin eine weitere Begegnung mit den Gastgebern, gegen die unsere Jungen letztlich leider eine 1:2-Niederlage hinnehmen mussten. Nach einem erfolgreichen Wochenende qualifiziert sich die MJB als Gruppenzweiter erfolgreich zur Nordostdeutschen Meisterschaft (NODM).

Auch die weibliche Jugend B, die beim Post SV Chemnitz zur ODM antrat, qualifizierte sich als Tabellenzweiter erfolgreich zur NODM. Ein ausführlicher Beitrag der Mannschaft findet sich ebenfalls unter Hockey-Jugend und Hockey-News.

Die ODM der weiblichen Jugend A wurde in der Halle des Willi-Graf-Gymnasiums in Berlin ausgetragen. Die Mädchen spielten nur am Sonntag. Nachdem sie sowohl gegen den BHC (0:3) als auch gegen TuSLi (2:4) Niederlagen hinnehmen mussten, gelang ihnen im dritten und letzten Spiel ein 1:0-Sieg gegen Rotation PB, wodurch sie sich als Tabellendritte ebenfalls für die NODM qualifizierten.

Die männliche Jugend A spielte in der gleichen Halle wie die WJA – sie standen allerdings erst am Sonntagnachmittag auf dem Platz. Nach einer 2:5-Niederlage gegen den TC Blau-Weiss, einem 3:1-Sieg gegen den SC Charlottenburg und einer 2:0-Niederlage gegen BHC qualifizierte sich auch die MJA als Tabellendritter zur NODM.

Herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg bei der NODM!

Ausführliche Berichte zu/von den einzelnen Teams folgen…

Platz 4 für Mädchen A bei Ostdeutscher Meisterschaft

Unsere Mädchen A waren anlässlich der Ostdeutschen Meisterschaft beim Gastgeber SV Motor Meerane zu Gast. Auch zahlreiche Eltern und Geschwister nahmen die zweistündige Autofahrt nach Meerane auf sich und unterstützen die Wespen vor Ort.

Am Samstag trafen die Mädchen zunächst auf den BHC. Erwartungsgemäß setzte sich in dieser Partie der BHC als amtierender Deutscher Meister Feld mit einem Endstand von 1:4 durch. Im zweiten Spiel standen die Wespen dann den Mädchen vom SSC Jena gegenüber. Nach gut genutzten Chancen gingen sie hier mit einem souveränen 4:1-Sieg vom Platz. Das dritte und letzte Spiel des langen ersten Spieltages fand gegen den Post SV Chemnitz statt. Auch wenn die Mädchen gut anfingen und ihren Gegnerinnen lange Zeit überlegen waren, sollte dieses Spiel noch mit einer spannungseichen Schlussphase, die letztlich zu einem 2:2-Unentschieden führte, enden. Das Unentschieden reichte den Wespen, um sich nach einem anstrengenden und langen Tag für das Halbfinale am nächsten Tag zu qualifizieren.

Am Sonntagmorgen hieß es also um 9:30 Uhr Halbfinale – BSC gegen Wespen. Die Mädchen mussten sich nach einer Partie, in der sie eigentlich gut begannen, leider mit 0:3 geschlagen geben, da es ihnen nicht gelang, ihre erkämpften Chancen – insbesondere die Ecken – erfolgreich zu nutzen. Nach diesem Spiel war somit klar, dass für den Einzug zur Nordostdeutschen Meisterschaft (NODM) ein Sieg im Spiel um Platz 3 notwendig war. Im Spiel um Platz 3 trafen die Wespen auf die Mädchen von TuSLi. Nach einer hart umkämpften Partie auf Augenhöhe gelang es den Mädchen leider ebenfalls nicht, ihre erspielten Chancen zu verwerten und letztlich endete das spannungsreiche Match mit 0:1 für TuSLi.

Die Mädchen A belegten somit den 4. Platz. Der 4. Platz ist – auch wenn die Qualifikation zur NODM den Mädchen denkbar knapp entgangen ist – eine großartige Leistung, da unsere Mannschaft  mit  04er- und 05-er Spielerinnen (Jg. 2005 eigentlich noch B-Mädchen) gleichermaßen besetzt ist, während die gegnerischen Mannschaften größtenteils aus Spielerinnen des Jahrgangs 2003 bestanden. Somit lässt dieses gute Abschneiden unseres starken Teams in diesem Jahr schon auf das nächste Jahr hoffen, wenn sie in der gleichen Jahrgangskonstellation erstmals “regulär” als Mädchen A antreten.

WJB qualifiziert sich für Nordostdeutsche Meisterschaft

Die weibliche Jugend B berichtet:

Am Freitag, den 26.01.2018 sind wir zur Ostdeutschen Meisterschaft nach Chemnitz gefahren. In der Gruppenphase hatten wir unsere Schwierigkeiten mit dem einen oder anderen Spiel, aber qualifizierten uns dennoch als Zweiter für das Halbfinale, in dem wir mal wieder dem BHC gegenüberstanden. Wir hielten als Mannschaft sehr gut dagegen und es war ein sehr ausgeglichenes Spiel. Doch nur zwei unkonzentrierte Minuten nutzte der BHC für sich und schoss gleich drei Tore hinter einander. Wir hatten auch so einige Chancen, die aber am Ende leider immer im Aus landeten. Nun hieß es Spiel um Platz drei, Spiel um den Einzug zur NODM. Diesmal gegen Z88, die wir bisher noch gar nicht kannten. In der Gruppenphase der Berliner Runde waren sie in der anderen Gruppe gewesen. Wir alle wussten: „Alles oder Nichts“. Jeder Einzelne hat nochmal alles gegeben, um bei der NODM als Team dabei sein zu können. Tatsächlich konnten wir Z88 mit einem souveränen 3:1 schlagen.

Wir danken unserem Trainer Fisch, mit dem wir ein lustiges Wochenende in Chemnitz verbracht haben und natürlich auch noch allen mitgereisten Eltern, die uns immer angefeuert und unterstützt haben.

Ostdeutsche Meisterschaften der Jugend

Am kommenden Wochenende, den 27. und 28. Januar finden die Ostdeutschen Meisterschaften (ODM) der Jugend statt, bei denen insgesamt fünf unserer Jugendmannschaften antreten werden.

Die weibliche Jugend A und die männliche Jugend A haben das Glück, keine lange Anreise zu haben – sie werden am Sonntag in der Halle des Willi-Graf-Gymnasiums (Ostpreußendamm 166, 12207 Berlin-Steglitz) spielen, wobei die Mädchen am Vormittag und die Jungen am Nachmittag auf dem Feld stehen werden.

Auch der weiblichen und der männlichen Jugend B ist die Qualifikation zur ODM gelungen. Die WJB wird beim Post SV Chemnitz zu Gast sein, während die MJB die ODM beim Cöthener HC 02 bestreiten wird.

Auch die Mädchen A haben zunächst eine etwas längere Autofahrt vor sich – sie werden beim SV Motor Meerane zu Gast sein. Den Knaben A ist die Qualifikation zur ODM leider nicht gelungen.

Ziel des Wochenendes ist es, sich für die Nordostdeutsche Meisterschaft zu qualifizieren – hierfür ist es notwendig Platz 1, 2 oder 3 zu belegen.

Wir wüschen unseren Teams viel Spaß und Erfolg!

Saisonabschluss Halle

Am vergangenen Samstag trafen unsere 1. Herren auf den TC Blau-Weiss. In der spannungsreichen Partie lagen die Wespen nach 9 gespielten Minuten mit 2:0 in Führung. Bis zur Halbzeitpause mussten die Herren diese allerdings abgeben und Blau-Weiss lag zum Ende der 1. Halbzeit mit 3:5 in Führung. Nach Treffern in der 31. und 33. Minute auf Seite der Wespen stand es zu Beginn der 2. Halbzeit schnell wieder unentschieden (5:5). Bis zur 55. Minute lautete der Spielstand in der hart umkämpften Partie dann 7:7 – letztlich gelang dem TC Blau-Weiss der Treffer zum 7:8-Sieg leider in letzter Minute aus dem Spielverlauf.

Am Sonntag standen die Herren dann den Herren von TuSLi gegenüber. Nachdem sie bereits zur Halbzeitpause mit 0:4 zurücklagen, mussten sie sich schlussendlich mit einer deutlichen 4:10-Niederlage geschlagen geben.

Die 1. Damen sicherten am Samstag durch einen 5:3-Sieg gegen den ATV Leipzig den Klassenerhalt. In der Partie hatte es zur Halbzeitpause noch mit 1:1 unentschieden gestanden. Die Damen blieben in der 2. Halbzeit ruhig, hielten sich an ihren Spielplan und nutzten ihre Chancen – sie erkämpften sich verdient den Sieg, der unter dem Aspekt, dass der ATV Leipzig am Viertelfinale teilnehmen wird, umso stärker ist.

Auch die Damen spielten am vergangenen Wochenende ihr letztes Spiel dieser Hallensaison. Ebenso wie die Herren trafen auch die Damen am Sonntag auf TuSLi. Die Damen gingen zwar in der 1. Minute mit 1:0 in Führung, mussten diese aber bereits in der 13 Minute wieder abgeben und in der 15. Minute folgte der Treffer zur 1:2-Führung für TuSLi. Obwohl die Damen in der 2. Halbzeit weiterkämpften, gelang es ihnen nicht mehr, einen Ausgleich zu erzielen. Die Damen vom TusLi siegten mit einem Spielstand von 3:5.

Ausführliche Spielberichte zu dem Damenspiel und den Herrenspielen finden sich hier (auf “DAMEN” oder “HERREN” und dann auf “Spielberichte” klicken).

Sowohl die 1. Damen als auch die 1. Herren beenden somit die Hallensaison auf dem 4. Platz.

X