Was für ein Sonntag im Wespennest! Vor etwa 500 Zuschauern besiegen unsere 1. Damen den Harvestehuder THC mit 5:1 und schaffen den Klassenerhalt aus eigener Kraft. Doch so deutlich und sicher dieser Endstand auch klingen mag, sah der Spielstand nach zwei gespielten Vierteln noch ganz anders aus. Mit einem in der 12. Spielminute entstandenen 0:1 Rückstand starteten die Damen nach der Halbzeitpause in das dritte Viertel. Hier verwandelten sie in der 31. Spielminute eine kurze Ecke zum 1:1, woraufhin die Spielzüge der Damen mutiger wurden und die anfängliche Nervosität verflog. In der 36. Spielminute gingen die Wespen durch einen Konter mit 2:1 in Führung, woraufhin der HTHC seine Torhüterin zugunsten einer weiteren Feldspielerin von Platz nahm. Der Versuch so den Ausgleich zu erzwingen, scheiterte und unsere Damen nutzten ihre Chancen und trafen in der 39. und 41. Spielminute gleich zweimal hintereinander das leere Tor, wodurch sie sich mit einer 4:1 Führung absetzten. Der HTHC platzierte daraufhin seine Torhüterin wieder auf dem Feld. In der 58. Spielminute verwandelten die Wespen noch einen 7-Meter zum 5:1 und gleichzeitigen Spielendstand. Im Anschluss wurde der Erfolg in Wespen-Manier bei ausgelassener Stimmung auf der Terrasse gefeiert.

Herzlichen Glückwunsch an unsere Damen – eine großartige Leistung! Außerdem auch ein großes Dankeschön an alle Wespen-Fans, die mit vollem Elan dafür gesorgt haben, dass auch dieses Spiel – neben seiner sportlichen Höchstleistung – nicht schnell in Vergessenheit geraten wird.

Ein ausführlicher Spielbericht findet sich hier und auch die Berliner Morgenpost hat berichtet.

X