Bei den Damen setzte sich die erst 18-jährige Anica Stabel (Rot-Weiß) im Finale mit 6:4 und 6:4 gegen die an eins gesetzte Charlotte Klasen (Blau-Weiss) durch. Ohne dieses Endspiel auch nur im geringsten abwerten zu wollen, folgte anschließend das absolute Highlight dieses Turniers. Trotz zahlloser regenbedingter Verschiebungen und einer kurzfristigen Verlegung der Finals auf den Montagnachmittag sorgten annähernd 200 Zuschauer für eine faire und begeisternde Stimmung auf den Wespentribünen. Und das Finale der Herren zwischen Niclas Braun (Blau-Weiss) und Alexander Betz (Zehlendorfer Wespen) übertraf dann noch die Erwartungen der Zuschauer. Nach einem etwas zähen Beginn entwickelte sich ein an Dramatik nicht mehr zu überbietendes Match. Da lieferten sich zwei hervorragende Sportsleute einen Kampf auf allerhöchstem Niveau. Nach sechs! abgewehrten Matchbällen im 3. Satz hieß der überglückliche Sieger schließlich Alexander Betz mit 2:6; 6:2 und 7:6 (9). Dieses Match hätte in der Tat zwei Sieger verdient. Unter Standing Ovations der Fans wurde Alex der Pokal überreicht. Nach dem Titel im Winter jetzt auch noch die Meisterschaft im Sommer. Gänsehautmomente!

Last but not least sei noch darauf hingewiesen, dass sich auch Julian Freudenreich bis in das Halbfinale spielte, um dort gegen denselben Niclas Braun verständlicherweise vollkommen entkräftet in drei Sätzen zu unterliegen.

Mein ganz persönlicher und herzlicher Dank gilt unseren Platzarbeitern unter der Leitung von Axel Ermes für ihren berserkerhaften Arbeitseinsatz gegen die sintflutartigen Regenfälle. Ein Riesenkompliment auch an die Turnierleitung von Tobias Fuchs und Verena Harsdorff, die trotz des Regenchaos immer ruhig blieben, improvisieren mussten und immer wieder Entscheidungen im Sinne der Spieler trafen.

Unserem befreudeten Nachbarverein TC 1899 Blau-Weiss gilt auch ein großes Dankeschön für die spontane Bereitstellung ihrer Anlage am Samstagnachmittag. Nur so konnten am Sonntag überhaupt die Viertel- und Halbfinalspiele ausgetragen werden.

Ein ausführlicherer Bericht mit dem Fokus auf das Abschneiden unserer anderen Spieler(-innen) dann im nächsten Wespenstachel. Interessierten und Neugierigen empfehle ich einen Klick auf folgenden Link:

Verbandsmeisterschaften

Stephan Schulte

X