Durch den Neuzugang von Peter Kempkes und Marcus Fuhrmann hatten sich die Herren 50 zu Beginn der Winterrunde verstärkt.  Zusammen mit Christian Arnst, Jörg Spiekerkötter, Markku Salokannel, Hans Weigeldt, Marc Jarius und Andreas Kruggel bildete sich eine spielstarke, in der Breite sehr gute Mannschaft.

So aufgestellt hatten wir schon nach 5 Spieltagen und 5 klaren Erfolgen den Gruppensieg erreicht und konnten uns auf das Finale gegen die Fachvereinigung freuen.

Die Mannschaft der Fachvereinigung reiste am Finaltag mit einer starken Mannschaft an, wir dagegen mussten auf unseren Kapitän Christian Arnst verzichten, der sich kurz vorher eine Zerrung zugezogen hatte. So spielten für die Wespen Peter Kempkes, Marcus Fuhrmann, Jörg Spiekerkötter und Markku Salokannel.

Nach sehr kurzer Zeit lagen die Wespen mit 0:1 zurück, da Markku sich bei dem ersten Ballwechsel seines Spiels verletzte. Zum Glück erwischten die restlichen Spieler der Wespen einen guten Tag und so siegten Peter Kempkes über Thomas Reinhold, Marcus Fuhrmann über Olaf Stobbe und Jörg Spiekerkötter über Jens Thormann klar in zwei Sätzen.

Die Doppel waren dann nur noch reine Formsache, so dass es am Ende 5:1 für die Wespen stand.

Somit konnten die Herren 50 zum ersten Mal den Titel des Wintermeisters für die Wespen erringen. Darüber freuen wir uns sehr und sind gespannt, ob wir im Sommer wieder den Aufstieg in die Regionalliga schaffen werden.

Marcus Fuhrmann

X