Vier tschechische Spieler an den Positionen 1-4 erwiesen sich insgesamt als zu stark für unser Team. Letztendlich stand eine 2:7 Niederlage zu Buche.

In den nächsten zwei Begegnungen gegen den TC RC Sport Leipzig und den Freiberger HTC erwarten uns wohl noch mehr Legionäre. Der sportliche Sinn und Wert einer derartigen Personalpolitik erschließt sich mir persönlich in keiner Weise. So könnte sich diese Saison mit insgesamt 9 (!) Begegnungen für unsere Herren zu einem wettbewerbsverzerrenden Horrortrip entwickeln.

Stephan Schulte

X