„Fisch“ musste lange nicht fragen, um eine Mannschaft für das Hallenturnier beim TSG Bergedorf kurz vor den Herbstferien melden zu können. Immerhin winkte nicht nur ein spannendes Turnier mit ihm als Coach, sondern auch eine Übernachtung bei Gasteltern.

So fanden sich am Samstagmorgen zehn mutige Wespen bereit, es mit den „Hamburgern“ aufzunehmen. Die Mädchen legten mit zwei klaren Siegen gegen Bergedorf II (6:0) und Bergstedt (3:0) los wie die Feuerwehr. Sofia Ioakimidis erzielte im ersten Spiel alle sechs Tore – Super!! Mit zunehmender Spielzeit merkte man doch, dass sie langsam müde wurden. So verloren sie knapp gegen Blankenese (3:4) und trennten sich von Marienthal unentschieden (1:1). Insgesamt ein super Ergebnis, bei dem der Spaß nicht zu kurz kam. Ich fühlte mich nach der langen Berichterstattung ein bisschen an die Fussball-Konferenzschaltung erinnert – im Minutentakt kamen neue Nachrichten rein. Am Abend haben die Mädchen vereinzelt Bilder von den Gasteltern gesendet und neue Freundschaften aufgebaut. Vielen Dank an alle aufnehmenden Gasteltern – alle Mädchen waren begeistert.

Als Gruppenzweiter (B2) bildeten wir mit Marienthal (B3) und Klipper (A1) die Zwischenrundengruppe. Leider ging das erste Spiel gegen Marienthal mit 1:2 verloren. Da waren wohl noch einige etwas müde von der langen Nacht zuvor. Das wurde gleich genutzt, um den Mannschaftsgeist zu stärken und sich gegenseitig anzufeuern. Mit einer starken mannschaftlichen Leistung holten sie gegen Klipper einen knappen aber auch verdienten 2:1 Sieg. Spiel um Platz drei!!

Jetzt waren die Mädchen wieder ganz Wespen-like. Wenn schon, denn schon. Auch wenn es gegen den Gastgeber Bergedorf I ging, ließen sie in einem packenden Spiel nichts anbrennen. Mit 2:1 wurde das kleine Finale für sich entschieden. Gratulation und danke an Fisch !!

Vedran Par

X