Bundesligaspiele am kommenden Wochenende

Am kommenden Wochenende sind unsere 1. Damen auswärts unterwegs. Am Samstag werden sie dem Münchner SC gegenüberstehen und am Sonntag gegen den Mannheimer HC an den Start gehen.

Unsere 1. Herren werden am Samstag um 14:00 Uhr im Wespennest auf TuSLi treffen und freuen sich, wenn Ihr zahlreich erscheint und sie unterstützt.

Zwei Berliner Meister, zwei Pokal-Sieger!

Am vergangen Wochenende ging es im Jugendbereich hoch her. Gleich vier Mannschaften bestritten ihre Endrunden – und das wohlgemerkt mit Erfolg.

Die Endrunde der Knaben A wurde im Wespennest ausgetragen. Im Halbfinale am Samstag konnten sich die Wespen mit einem 2:0-Sieg gegen TuSLi durchsetzen. Im Finale am Sonntag trafen sie auf den Steglitzer TK. Nachdem der Spielstand nach Ablauf der regulären Spielzeit 1:1 lautete, ging es in ein Penalty-Schießen, wo sich unsere Knaben A letztlich mit einem Endergebnis von 5:4 die Berliner Meisterschaft erkämpfen konnten.

Die Mädchen A gingen im Halbfinale gegen den BSC an den Start und lösten mit einem 3:0-Sieg das Ticket für das Finale, wo sie auf den BHC trafen. Auch hier konnte innerhalb der regulären Spielzeit keine Entscheidung herbeigeführt werden (0:0), sodass es auch hier zu einem Penalty-Schießen kam. Auch die Mädchen A konnten dieses für sich entscheiden (3:2) und sich über die Berliner Meisterschaft freuen.

Die Mädchen C, die ihre Pokal-Endrunde (Fortgeschrittene – Mädchen B) im TiB-Stadion spielten, standen im Halbfinale dem BSC gegenüber und konnten sich mit einem 4:0-Sieg klar den Finaleinzug sichern. Am Sonntag ging es daraufhin gegen den BHC um den Pokal – und auch unsere Mädchen C dürfen sich nach einem 2:1-Sieg Pokal-Siegerinnen nennen.

Und weil es so schön ist: Die Knaben C sind ebenfalls Pokal-Sieger. Ihre Pokal-Endrunde (Fortgeschrittene – Knaben B) wurde im Olympiastadion ausgetragen. Am Samstag besiegten sie den TC Blau-Weiss deutlich mit 4:1 und setzten sich im Finale am Sonntag mit 3:0 klar gegen den BHC durch.

Was für ein Wochenende! Herzlichen Glückwunsch!

Bundesligaergebnisse

Am vergangenen Wochenende gingen unsere 1. Herren gleich zweimal im Wespennest an den Start. Am Samstag trafen sie auf die TG Frankenthal. Auch unsere Herren konnten die noch ungeschlagenen Frankenthalern nicht bezwingen, ihnen gelang aber ein 1:1-Unentschieden. Nachdem die Gäste in der 5. Spielminute in Führung gegangen waren, erfolgte der Ausgleich in der 24. Spielminute durch einen verwandelten Siebenmeter zum 1:1. Das dritte und vierte Viertel verliefen torlos. Ein ausführlicher Spielbericht findet sich hier. Am Sonntag standen die Herren dem SC Frankfurt 1880 gegenüber. Nach zwei torlosen Vierteln verwandelten die Frankfurter in der 35. Spielminute zum 1:0. Weitere Treffer in der 57. und 60. Spielminute führten dazu, dass unsere Herren – nach einigen nicht genutzten Chancen – eine 0:3-Niederlage hinnehmen mussten. Die beiden Gegentore in der Schlussphase erfolgten, nachdem die Wespen den Torhüter zugunsten eines weiteren Feldspielers vom Platz nahmen. Ein ausführlicher Spielbericht findet sich hier.

Unsere Damen waren auswärts unterwegs. Am Samstag hieß es Wespen gegen Rüsselsheim. Nachdem es nach zwei gespielten Viertel noch 0:0 stand, drehten die Rüsselsheimer in der zweiten Spielhälfte auf und unsere Damen musste sich letztlich 0:5 geschlagen geben. Ein ausführlicher Spielbericht findet sich hier. Am Sonntag ging es für die Damen dann gegen den UHC Hamburg weiter. Die Gastgeber lagen bereits zur Halbzeitpause mit 3:0 in Führung und obwohl die Wespen noch einmal Kampfgeist bewiesen, endete die Partie in einer 2:5-Niederlage. Ein ausführlicher Spielbericht findet sich hier.

2011er und 2010er beim Wilhelm-Hirte-Cup

Nach der ersten gemeinsamen Osternienburg-Campingtour vor den Sommerferien ging es nun nach Hannover zum DHC. Der dort ausgespielte Wilhelm-Hirte-Cup gehört wohl zu den am besten besetzten Turnieren des Landes im C und D Bereich. Da müssen die Wespen einfach dabei sein. Und so trafen wir uns am Samstag früh um die 25 Jungs nach Hannover zu kutschieren.

Kaum angekommen dann die erste große Überraschung. Obwohl wir vermutlich aus der – geografisch gesehen – am weitesten von Holland entfernt spielenden Mannschaft kommen, hätten selbst die Campingweltmeister aus Holland große Augen bekommen. Ein Mannschaftstippi und ein 12 Personenzelt wurden kurzfristig organisiert, dazu ein weiteres Großraumzelt und ein Pavillion, eingebettet von ein paar kleinen Zelten. Unsere Stadt wurde von allen Seiten bewundert und die Jungs fühlten sich sofort wohl. Das übertrug sich auch auf den ersten Spieltag, an dem beide Mannschaften entweder Punkte oder an Erfahrung gewinnen konnten. In jedem Fall war für beide das Halbfinale noch in Sichtweite.

Am Abend dann das alljährliche Highlight: Das Feuerwerk in den Herrenhäuser Gärten. Diesmal zeigten die Japaner was sie konnten und zauberten großes Staunen in die Augen der Jungs. Danach ging es ins Zelt. Dass das mit dem schnellen Einschlafen schwierig werden würde war zwar klar, doch die inzwischen eingetretene Kälte sorgte zumindest dafür, dass niemand aus dem Zelt kam. O-Ton eines 2010ers im Halbschlaf mitten in der Nacht: kalt, kalt, kalt, kalt. Wie gut, dass die ersten Jungs um 5:30 Uhr aufgestanden sind…

Für die 2010er war der Sonntag dann zwar von den Ergebnissen her nicht so erfolgreich, doch die Art und Weise wie gegen die überwiegend mit 2009ern angetretenen Mannschaften vom HTHC, aus München, Klipper usw. gespielt wurde, führte auch im Publikum zu großem Erstaunen. Währenddessen überzeugten die 2011er durch zwei Siege gegen den heimischen DTV und den Bremer HC. Und, soviel sei zur Einordnung gesagte, die 2011 Wespen waren die einzige Mannschaft, die gegen den späteren Turniersieger Uhlenhorst Mühlheim kein Gegentor bekam und einen Punkt ergattern konnte. Am Ende standen dann ein fünfter und ein achter Platz.

Mal wieder ein großartiger Trip zweier menschlich und hockeyspielerisch toller Mannschaften, die durch die Fahrten inzwischen auch als ein Team durchgehen würden.

Jan Pörksen

Volles Wespennest am Wochenende!

Während unsere 1. Damen in den kommenden zwei Tagen in Rüsselsheim (Samstag) und beim UHC in Hamburg (Sonntag) zwei Auswärtsspiele bestreiten, hoffen unsere 1. Herren auf Eure lautstarke Unterstützung im Wespennest:

Samstag, 21. September, 16:00 Uhr: Wespen vs. TG Frankenthal
Sonntag, 22. September, 12:00 Uhr: Wespen vs. SC Frankfurt 1880

Auch im Jugendbereich geht es hoch her. Die Endrunde der Knaben A findet zusätzlich zu den Bundesligaspielen bei uns statt. Die Mädchen A spielen ihre Endrunde bei TuSLi, die Mädchen C ihre Pokal-Endrunde im TiB-Stadion und auch für die Knaben C steht die Pokal-Endrunde im Olympiastadion an.

Samstag, 21. September:
Mädchen C: TiB-Stadion, 10:30 Uhr: Wespen im Halbfinale
Knaben A: Wespennest, 11:00 Uhr: Wespen im Halbfinale
Knaben C: Olympiastadion, 11:00 Uhr: Wespen im Halbfinale
Mädchen A: bei TuSLi, 16:00 Uhr: Wespen im Halbfinale

Mögliche Finale am Sonntag, 22. September:
Mädchen C: TiB-Stadion, 12:30 Uhr
Knaben A: Wespennest, 16:00 Uhr
Knaben C: Olympiastadion, 16:30 Uhr
Mädchen A: bei TuSLi, 18:00 Uhr

X