Unsere Mädchen A sind Deutscher Vizemeister!

Unsere Mädchen A waren am vergangenen Wochenende beim HTC Uhlenhorst Mülheim anlässlich der Endrunde der Deutschen Meisterschaft zu Gast.

Am Samstag standen sie im Halbfinale dem Club Raffelberg gegenüber. In der 9. Spielminute gingen die Gegnerinnen nach einem Angriff über die rechte Seite in Führung (0:1). Bereits vier Minuten später antworteten die Wespen, indem sie eine kurze Ecke zum 1:1 verwandelten. Bis zur Halbzeitpause änderte sich der Spielstand nicht mehr und auch in der zweiten Halbzeit konnten beide Teams keine Chance verwerten, sodass es nach Ende der regulären Spielzeit ins Penalty-Schießen ging. Schlussendlich waren es unsere Mädchen, die sich nach einigen nervenzerbrechenden, spannungsreichen Minuten mit 6:5 durchsetzen konnten und den Finaleinzug sowie die bereits sichere Vizemeisterschaft feiern durften.

Im Finale am Sonntag gingen unsere Mädchen voller Elan gegen die Gastgeberinnen des HTC Uhlenhorst Mülheim, die am Vortag ebenfalls im Penalty-Schießen ihr Ticket ins Finale gelöst hatten, an den Start. Neben etlichen mitgereisten Eltern, Geschwistern und treuen Fans, die vor Ort alles im Fanblock gaben, konnten zahlreiche Wespen, jung und alt, dank eines Livestreams von überall – sei es bei der Liveübertragung im Wespennest, auf Computerbildschirmen in Umkleidekabinen bei anderen Turnieren, in Restaurants von Clubhäusern, von Zuhause … – mit den Mädchen mitfiebern. Obwohl sich das Geschehen in der ersten Halbzeit vor allem in der Spielhälfte der Wespen abspielte, waren es unsere Mädchen, die nach optimaler Chancenverwertung mit einer 2:0-Führung nach Toren in der 8. und 27. Spielminute in die Halbzeitpause gingen. Bereits in der 36. Spielminute verkürzten die Uhlen jedoch auf 2:1. Beide Mannschaften kämpften im folgenden Spielverlauf mit vollem Engagement. Circa 90 Sekunden vor Schluss gelang den Gegnerinnen der Ausgleichstreffer zum 2:2, wodurch es wiederum nach Ende der regulären Spielzeit ins Penalty-Schießen ging. Hier mussten sich unsere Mädchen leider mit 3:5 geschlagen geben.

Die Enttäuschung war verständlicherweise zunächst riesig und die gesamte Fangemeine – vor Ort und in der Ferne – litt mit unseren Mädchen mit. Nachdem der erste Frust überwunden war, ging es zum Bahnhof und die Stimmung stieg langsam wieder. Am Bahnhof Spandau wurden unsere Mädchen dann von unseren 1. Herren in Empfang genommen und ins Wespennest gefahren, wo die sensationelle Vizemeisterschaft in Wespen-Manier mit anderen Mannschaften und treuen Wespen-Fans gefeiert wurde. Es wurde getanzt, gelacht und gesungen und das Erreichte endlich gebührend gefeiert.

Herzlichen Glückwunsch zur Deutschen Vizemeisterschaft und einer grandiosen Saison – auf ein Neues in der Halle! Der Dank geht an die Eltern und Betreuer sowie alle Wespenfans für die starke Unterstützung.

Die oben stehenden Fotos wurden freundlicherweise von Annemie Godschalk vom HTC Uhlenhorst Mülheim zur Verfügung gestellt.

Auf ins Wespennest zur Liveübertragung: Mädchen A stehen im Finale der DM

Unsere Mädchen A und zahlreiche Fans sind derzeit anlässlich der Endrunde der Deutschen Meisterschaft beim HTC Uhlenhorst Mülheim zu Gast. Die Mädchen haben heute Großes geleistet und ihr Halbfinale gegen den Club Raffelberg nach Penalty-Schießen 6:5 gewonnen.

Wir wollen morgen gemeinsam im Wespennest per Livestream mit unseren Mädchen beim Kampf um den Titel mitfiebern. Die Liveübertragung beginnt morgen (Sonntag, 27. Oktober) um 13:00 Uhr im Wespennest.

Ein Alt-Wespen-Vormittag nach der spanischen Nacht…

Das Treffen der Alt-Wespen 2019 fand einen Tag nach dem Wespen-Sommerfest statt. Dieser Termin hat sich inzwischen als Tradition entwickelt, da wir so z.B. das für das Sommerfest (diesjähriges Motto: spanische Nacht) aufgebaute Zelt einfach noch mitbenutzen konnten. Ein Ausweichen in das Clubhaus würde auch zunehmend schwierig werden: Mit über 80 Teilnehmer gab es dieses Jahr eine Rekordbeteiligung!
Im Vordergrund stand wie immer das gesellige Zusammensein unserer älteren Wespen-Mitglieder, die noch sportlich aktiv sind oder dies einst bei den Wespen waren. Es ist einfach lebensfremd, dass man sich mit „allen“ von früher noch regelmäßig verabreden würde. Da ist so eine Veranstaltung sehr wichtig, die als Fixpunkt ganz viele Alt-Wespen zumindest einmal jährlich zuverlässig zusammenführt. Ebenfalls wichtig ist uns stets, sich über die neusten Begebenheiten in unserem Verein auszutauschen und diese mal im Konsens, mal kontrovers zu diskutieren.
Ralf „Ralle“ Stähler, unser Präsident, berichtete uns über das aktuelle Clubgeschehen.
Felix Fischer, der Hockey-Direktor, erläuterte die Entwicklungen in der Hockeyabteilung und sein Aufgabenspektrum. Als Felix noch aktiver Spieler der 1. Herren war, war er für alle noch „Fisch“. Diesen Spitznamen hört man allerdings immer seltener, seit er sein verantwortungsvolles Amt übernommen hat.
Karsten Weigelt ist nicht nur Tennis-Direktor, sondern zusätzlich für das operative Marketing bei den Wespen zuständig. Was das bedeutet, hat er uns erklärt und die derzeitige Situation der Tennis-Abteilung dargestellt. Der Spitzname des bekennenden Amerikanismus-Fans lautet „Coach K“ und wird insbesondere in der Tennisabteilung verwendet, oft ist er auch einfach nur „der Coach“.
Für das leibliche Wohl war mit Kartoffelsuppe, Kuchen und Kaffee ausreichend gesorgt. Sich gut zu stärken war auch notwendig, denn der ehemalige Mannschaftsführer der Tennis-Herren 70 II, Dr. Klaus Vogt, hat ein Geburtstagsgeschenk für unseren Ehrenpräsidenten Dr. Wolfgang Görlich eingelöst: Wolfgang hatte sich eine echte Partie Boule gewünscht, die dann im Rahmen von zwei Vierermannschaften ausgetragen wurde.
Für informative Gespräche stand der Vorsitzende des Beirats, Joachim „Jochen“ Bollens zur Verfügung. Herzlichen Dank an Regina Pless vom Beirat, die sich ab 10:30 professionell um die Namensschilder für die Teilnehmer gekümmert hat. Bei über 80 Teilnehmern, die zwar teilweise befreundet sind, teilweise aber auch – man beachte die Altersspanne – früher nicht so viel miteinander zu tun hatten, kann eben nicht jeder jeden mit Namen kennen…
Auch im Jahr 2020 wird das Treffen der Alt-Wespen voraussichtlich einen Tag nach dem Sommerfest stattfinden. Nach dem Planungsstand von August 2019 wird das der 09.08.2020 sein.

Horst Klimke
Beauftragter für die Alt-Wespen

Sportabzeichen 2019

Sportabzeichen 2019

Auch in diesem Jahr traf sich wieder eine Gruppe durchtrainierter, sportbegeisterter Senioren, um unter Anleitung von Momo Beise und Dieter Krickow das Deutsche Sportabzeichen abzulegen, wobei das Miteinander und der Spaß an der Bewegung stets im Vordergrund stand.

So wurde gemeinsam der Medizinball geworfen, Seil gesprungen und über den Hockeyplatz gesprintet. Abschließend stand dann noch die Ausdauerleistung auf dem Programm, die jeder Teilnehmer nach seiner Neigung entweder im Schwimmen, Laufen oder Radfahren bewältigen durfte.

Im Herbst erfolgt dann im Rahmen einer kleinen Siegerehrung die Vergabe der Urkunden.

Wir gratulieren allen Teilnehmern und bedanken uns ganz herzlich bei Momo und Dieter für die tolle Organisation!

X