Play hard, drink smart

Alte Herren erringen wieder souverän den Titel

Die Alten Herren erringen die 11. Berliner Feldmeisterschaft in Serie und bleiben damit die erfolgreichste Mannschaft bei den Wespen.

Etwas unrund war die Saison für uns. Nach zunächst grandiosen Siegen, verlief die Rückrunde sehr schleppend. Durch viele Verletzungen geplagt, konnten wir unsere Leistungen nicht voll abrufen. So konnte uns die SG Grunewald sogar ein Unentschieden abringen. Am Ende stand jedoch wieder einmal die Klasse im Vordergrund. Souverän konnten wir die letzten Spiele gewinnen und waren bereits 2 Spieltage vor Ende der Saison Berliner Meister. Hart gespielt und dann auch noch locker den Sieg gefeiert. So machen wir es. 

Karsten Drewes

Vier Punkte für die 1. Herren

Am vergangenen Samstag trafen die 1. Herren auf die TG Frankenthal. Die Partie ging mit 1:1 in die Halbzeitpause. In den verbleibenden zwei Vierteln lagen die Wespen zweimal um jeweils ein Tor hinten – diesen Rückstand konnten sie aber in beiden Fällen durch Tore aus dem Spielverlauf ausgleichen. Da unsere Herren über das gesamte Spiel hinweg sechs Eckenchancen hatten, von denen sie leider keine verwandeln konnten, mussten sie sich letztlich mit einem 3:3-Unentschieden zufriedengeben.

Am Sonntag standen die Herren dann dem Dürkheimer HC gegenüber. Obwohl die Wespen bereits nach 11 Spielminuten mit 3:0 in Führung lagen, wurde es noch spannend und sie mussten die Führung im weiteren Spielverlauf noch mit aller Kraft verteidigen. Bis zur Halbzeitpause stand es bereits 3:2 – an diesem Spielstand sollte sich in den folgenden, teilweise spannungsreichen, zwei Vierteln auch nichts mehr ändern, wodurch unsere Herren ihr Wochenende siegreich beendeten.

Ausführliche Spielberichte finden sich hier (leider keine direkte Verlinkung möglich).

1. Damen an der Tabellenspitze

1. Damen an der Tabellenspitze

Die 1. Damen standen gestern dem SC Charlottenburg im Wespennest gegenüber. Nachdem es zur Halbzeitpause bereits 2:0 gestanden hatte, folgte im 3. Viertel ein Tor auf das andere – vier Tore innerhalb von vier Spielminuten. Hinzu kam noch ein weiterer Treffer im letzten Viertel, der schließlich zu einem souveränen Sieg und Spielendstand von 7:0 führte.

Die Damen sind somit erneut Tabellenführer und werden am 17. Juni im Wespennest im Aufstiegsspiel auf Rüsselsheim treffen. Spannend bleibt, wie die Rüsselsheimerinnen sich am 2. Juni in ihrem vorletzten Spiel gegen Obermenzing schlagen, da davon abhängt, ob die Wespen einen Sieg oder lediglich ein Unentschieden für den Aufstieg benötigen.

Im gestrigen Berliner Derby der 1. Herren hieß es Blau-Weiss gegen Wespen. Nach zwei gespielten Vierteln lagen unsere Herren beim Tabellenersten bereits mit 0:3 hinten und konnte auch in den beiden folgenden Vierteln keinen Anschlusstreffer mehr erzielen. Durch einen weiteres Eckentor für Blau-Weiss in der letzten Spielminute mussten sich die Herren leider mit 0:4 geschlagen geben.

Ausführliche Spielberichte finden sich hier (leider keine direkte Verlinkung möglich).

1. Damen wieder mit Aufstiegschancen

Die 1. Damen hatten am vergangenen Wochenende den TuS Obermenzing zu Gast. Die Damen gingen zunächst in der 17. Minute durch ein Eckentor in Führung. Kurz nach der Halbzeitpause gelang den Münchnerinnen allerdings der Ausgleichstreffer durch einen Siebenmeter. Die Wespen ließen sich dadurch aber nicht beirren und erspielten sich weitere Chancen und siegten letztlich mit 3:1.

Dank eines gleichzeitigen 4:1-Sieges von TuSLi  gegen den Tabellenführer den Rüsselsheimer RK sind unsere Damen nun wieder voll im Aufstiegskampf dabei und können den Aufstieg noch aus eigener Kraft schaffen.

Die 1. Herren standen am Samstag dem SC Frankfurt 1880 gegenüber. Bereits im 2. Viertel lagen die Wespen 0:3 hinten. Durch Tore in der 27., 32. und 47. Spielminute kämpften sich unsere Herren stark zurück. Die Partie endetet mit einem 3:3-Unentschieden.

Am Sonntag trafen die Herren dann noch auf den Limburger HC. Nachdem es mit einem Spielstand von 0:0 in die Halbzeitpause ging und gefühlte 15 Torchancen nicht genutzt worden waren , mussten sich die Herren schlussendlich leider mit einem Spielstand von 1:2 geschlagen geben.

Ausführliche Spielberichte finden sich hier (leider keine direkte Verlinkung möglich).

Doppelsieg für die 1. Herren

Die 1. Herren hatten am vergangenen Wochenende sowohl Samstag als auch Sonntag ein Spiel im Wespennest.

Am Samstag trafen sie auf den HC Ludwigsburg. Nachdem die Herren nach einem guten ersten Viertel in der 12. Minute durch ein 7-Meter-Tor mit 1:0 in Führung gegangen waren, stand es bereits zu Beginn des 2. Viertels 1:1 (16.Spielminute). Der Spielstand von 1:1 änderte sich erst wieder im 4. Viertel durch Tore in der 52. und 53. Spielminute zur 3:1-Führung. Auch wenn den Gegnern noch ein Tor zum 3:2 gelang, mussten sie sich letztlich geschlagen geben und unsere Herren gingen mit einem Sieg und 3 Punkten vom Feld.

Am Sonntag standen die Herren dann den Stuttgarter Kickers gegenüber. In einer hart umkämpften spannungsreichen Partie lagen die Wespen nach der Halbzeitpause noch mit 0:1 hinten, glichen aber direkt zu Beginn des 3. Viertels, in dem sie deutlich aggressiver spielten, zum 1:1 aus. Durch ein Eckentor in der 54. Minute gingen sie schließlich in Führung – mussten diese aber in der Schlussphase noch einmal mit voller Kraft verteidigen, da die Stuttgarter gleich fünf Ecken in Folge bekamen. Letztlich endete das Spiel mit einem Endstand von 2:1 und die Herren nahmen erneut glücklich 3 Punkte entgegen.

Die 1. Damen trafen am Sonntagnachmittag im Berliner Derby auf TuSLi. Obwohl die Damen zur Halbzeitpause mit 1:0 in Führung lagen, mussten sie letztlich eine 1:2-Niederlage hinnehmen.

Ausführliche Spielberichte finden sich hier (leider keine direkte Verlinkung möglich).

Sieg für die 1. Damen

Die 1. Damen trafen am Samstag im Wespennest auf Eintracht Frankfurt. Die Wespen waren während des gesamten Spiels – in dem die Frankfurterinnen keinen Torschuss herausspielen konnten – klar überlegen und verdienten sich mit einem Endstand von 4:0 weitere 3 wichtige Punkte. Die Damen bleiben somit an der Tabellenspitze. Weiter so!

Die 1. Herren standen am Sonntag TuSLi gegenüber. Nachdem die Herren bereits in der 5. Minute mit 1:0 in Führung gingen, folgten zunächst 52 torlose Spielminuten. Das Spiel entschied sich in den letzten Minuten des 4. Viertels. Bei einer Restspielzeit von 4 Minuten tauschte TuSLi seinen Torwart gegen einen weiteren Feldspieler aus, wodurch in der 57. Spielminute der Ausgleich zum 1:1 fiel. Obwohl nach dem Ausgleichstreffer der Torwart wieder eingesetzte wurde, folgte sofort der Siegtreffer für TuSLi zum 1:2.

Ausführliche Spielberichte finden sich hier (leider keine direkte Verlinkung möglich).

X