4. Platz der Männlichen Jugend A bei der DM-Endrunde

Die männliche Jugend A war dieses Wochenende anlässlich der Endrunde der Deutschen Meisterschaft beim HTC Neunkirchen zu Gast.

Am Samstag trafen die Wespen in der Gruppenphase zunächst auf den UHC Hamburg. Obwohl die Wespen zu Beginn der ersten Halbzeit mit 1:0 in Führung gingen, mussten sie sich letztlich mit 1:6 geschlagen geben. Es folgte die Partie gegen den HC Ludwigsburg. Bereits zur Halbzeitpause lag unsere MJA mit 2:1 in Führung, die sie im weiteren Spielverlauf auf 3:1 ausbauen konnte. Die Ludwigsburger versuchten, den Anschluss zu erreichen und schossen das 3:2, auf die Wespen aber nur wenige Minuten später mit dem Treffer zum 4:2 antworteten. Kurz vor Spielende verwandelten die Ludwigsburger noch eine Ecke und das Spiel endete mit einem 4:3 Sieg der Wespen. Gegner im letzten und entscheidende Spiel um den Einzug ins Halbfinale war der Club Raffelberg. Die Mannschaften trennten sich mit einem 1:1 Unentschieden in die Halbzeitpause und auch in der zweiten Halbzeit änderte sich lange Zeit nichts an diesem Spielstand. In der 27. Spielminute gab es endlich eine Ecke für die Wespen, die diese zum 2:1 verwandelten. Die Wespen gaben die Führung nicht mehr ab und konnten sich am Ende über den Einzug ins Halbfinale freuen – eine großartige Leistung!

Am Sonntag trafen die Wespen im Halbfinale auf den Uhlenhorst Mühlheim. Nachdem die Wespen bereits zur Halbzeitpause 0:3 hinten lagen, konnten sie den Rückstand nicht mehr aufholen und die Partie endete mit 5:2 für die Mühlheimer. Im Spiel um Platz 3 standen die Wespen dem Club an der Alster gegenüber. Zu Beginn der zweiten Halbzeit hatten die Wespen die Chance den Spielstand von 1:1 im Zuge einer Ecke auf 2:1 auszubauen. Sie verpassten diese Chance, die Hamburger drehten auf und siegten schlussendlich mit 2:6.

Herzlichen Glückwunsch zu einer tollen Saison und zum 4. Platz bei der DM!

Männliche Jugend A fährt zur DM-Endrunde

Am vergangenen Wochenende wurde die Nord-Ost-Deutsche Meisterschaft im männlichen Bereich ausgetragen. Die MJA war beim TSV Buchholz 08 zu Gast, während die MJB in Berlin spielte.

In der Gruppenphase traf die MJA auf den UHC Hamburg, den Großflottbeker THGC und den Bremer HC. Die beiden ersten Partien endeten unentschieden. Gegen den Bremer HC konnten die Wespen einen 2:1 Sieg einfahren, wodurch sie ins Halbfinale einzogen. Hier standen sie dem Club an der Alster gegenüber, gegen den sie sich letztlich erst nach Shootout mit 4:5 knapp geschlagen geben mussten. Im folgenden Spiel um Platz 3 und das letzte Ticket zur DM kam es zu einem Berliner Derby – es hieß Wespen vs. BHC. Auch diese Partie konnte nicht in der regulären Spielzeit entschieden werden. Nach dem Shootout waren es aber dieses Mal die Wespen, die sich mit einem Endstand von 5:4 über das gelöste Ticket zur DM freuen konnten.

Herzlichen Glückwunsch an die MJA zu diesem großartigen Wochenende, an dem sie in der regulären Spielzeit kein einziges Mal bezwungen werden konnten!

Die MJA wird am 2. und 3. März anlässlich der DM-Endrunde beim HTC Neunkirchen zu Gast sein. Wir drücken die Daumen!

Die MJB belegte bei der NODM den siebten Platz und qualifizierte sich dementsprechend nicht zur Endrunde.

Nord-Ost-Deutsche Meisterschaften am Wochenende

Am kommenden Wochenende, 16./17. Februar 2019, finden die Nord-Ost-Deutsche Meisterschaften (NODM) im männlichen Bereich statt.

Die Männliche Jugend B belegte bei der Ostdeutschen Meisterschaft den dritten Platz, qualifizierte sich dadurch zur NODM, die vom BHC ausgerichtet wird. Gespielt wird im Cole-Sports-Center (Hüttenweg 43, 14195 Berlin). Am Samstag treffen die Wespen um 12:15 Uhr auf den UHC Hamburg, um 15:15 Uhr auf den DTV Hannover und um 17:30 Uhr auf den BHC.

Die Männliche Jugend A wird auch an der NODM, die vom TSV Buchholz 08 ausgetragen wird, teilnehmen. Sie verpasste am ersten Februarwochenende den Ostdeutschen Meistertitel nur ganz knapp. Nachdem sie sich am Samstag deutlich gegen TuSLi und den ATV Leipzig durchsetzen konnten, trafen die Wespen im Halbfinale auf den TC Blau-Weiss. Nachdem es zur Halbzeit noch 2:2 gestanden hatte, besiegelte die MJA den Einzug ins Finale letztlich mit einem 4:2-Sieg. Im Finale traf sie daraufhin auf den BHC. Da die spannende Partie nicht innerhalb der regulären Spielzeit entschieden werden konnte (1:1), kam es zum Shoot-Out, welches der BHC für sich entscheiden konnte. An dieser Stelle auch noch einmal herzlichen Glückwunsch zur Ostdeutschen Vizemeisterschaft!

Die Knaben A belegten bei der ODM Platz 4 und nehmen daher nicht an der NODM teil.

Ostdeutsche Meisterschaft am 2./3. Februar

Die Knaben A spielen im Horst-Korber-Zentrum. Ausrichter ist der BHC.
Die Männliche Jungend B spielt beim Cöthener HC in Köthen.
Die Männliche Jugend A wird ebenfalls im Horst-Korber-Zentrum spielen. Ausrichter ist hier der BSC.

Wir wünschen allen beteiligten Mannschaften viel Erfolg.

Die Spielpläne finden Sie unter BerlinHockey.

Mädchen A fahren zur NODM

Am Sonntag trafen die Mädchen A im Halbfinale der Ostdeutschen Meisterschaft zunächst auf den Berliner HC. Nach einem Halbzeitstand von 1:1 mussten sie sich in der hart umkämpften Partie nach einigen vergebenen Chancen letztlich mit 1:2 geschlagen geben. Im Spiel um Platz 3 standen die Mädchen im Anschluss dem Team der Potsdamer Sport-Union gegenüber. Durch einen verdienten 2:1-Sieg qualifizierten sie sich zur Nordostdeutschen Meisterschaft, die am zweiten Februarwochenende in Braunschweig ausgetragen wird.

Viel Erfolg!

Die Weibliche Jugend A verpasste mit dem 4. Platz bei der Ostdeutschen Meisterschaft das Ticket zur Nordostdeutschen Meisterschaft knapp.

2009´er Mädchen holen 3. Platz beim TSG Bergedorf

2009´er Mädchen holen 3. Platz beim TSG Bergedorf

„Fisch“ musste lange nicht fragen, um eine Mannschaft für das Hallenturnier beim TSG Bergedorf kurz vor den Herbstferien melden zu können. Immerhin winkte nicht nur ein spannendes Turnier mit ihm als Coach, sondern auch eine Übernachtung bei Gasteltern.

So fanden sich am Samstagmorgen zehn mutige Wespen bereit, es mit den „Hamburgern“ aufzunehmen. Die Mädchen legten mit zwei klaren Siegen gegen Bergedorf II (6:0) und Bergstedt (3:0) los wie die Feuerwehr. Sofia Ioakimidis erzielte im ersten Spiel alle sechs Tore – Super!! Mit zunehmender Spielzeit merkte man doch, dass sie langsam müde wurden. So verloren sie knapp gegen Blankenese (3:4) und trennten sich von Marienthal unentschieden (1:1). Insgesamt ein super Ergebnis, bei dem der Spaß nicht zu kurz kam. Ich fühlte mich nach der langen Berichterstattung ein bisschen an die Fussball-Konferenzschaltung erinnert – im Minutentakt kamen neue Nachrichten rein. Am Abend haben die Mädchen vereinzelt Bilder von den Gasteltern gesendet und neue Freundschaften aufgebaut. Vielen Dank an alle aufnehmenden Gasteltern – alle Mädchen waren begeistert.

Als Gruppenzweiter (B2) bildeten wir mit Marienthal (B3) und Klipper (A1) die Zwischenrundengruppe. Leider ging das erste Spiel gegen Marienthal mit 1:2 verloren. Da waren wohl noch einige etwas müde von der langen Nacht zuvor. Das wurde gleich genutzt, um den Mannschaftsgeist zu stärken und sich gegenseitig anzufeuern. Mit einer starken mannschaftlichen Leistung holten sie gegen Klipper einen knappen aber auch verdienten 2:1 Sieg. Spiel um Platz drei!!

Jetzt waren die Mädchen wieder ganz Wespen-like. Wenn schon, denn schon. Auch wenn es gegen den Gastgeber Bergedorf I ging, ließen sie in einem packenden Spiel nichts anbrennen. Mit 2:1 wurde das kleine Finale für sich entschieden. Gratulation und danke an Fisch !!

Vedran Par

X