Zora König gewinnt die Jugend-Hallenmeisterschaften

Am vergangenen Wochenende fanden die Meisterschaften der U12 und U14 in der Havellandhalle statt.

Zora König konnte als an Pos. 1 gesetzt Ihre Altersklasse (U14 w) dominieren und setzte sich souverän mit Siegen ohne Satzverlust durch. Somit darf sich Zora erneut Berliner Meisterin nennen (Finale vs. Anna Persike 6:3, 7:5). Ebenfalls erfolgreich sind Linnea Rimkus (Halbfinale) und Martha Wojciechowski (Viertelfinale) im Feld gewesen. Jolina Meyer an Pos. 2 gesetzt musste wegen Krankheit kurzfristig Ihre Teilnahme absagen.

Felix Triquart spielte sich an Pos. 3 gesetzt ebenfalls souverän in seiner Altersklasse (U12 m) ins Finale und besiegte dabei den an Pos. 1 gesetzten F. Witting deutlich, scheiterte anschließend an seinem Freund, Trainingspartner und ehemaligen Mannschaftskollegen Jan-Niklas Buchwald (jetzt SCC) mit 3:6, 4:6. Gratulation zum Vizetitel! Johannis Rimkus spielte in der ersten Runde seinen Gegner an die Wand, konnte sich knapp gegen Filo Wüst im dritten Satz mit 7-5 (nach 2-5 Rückstand) durchsetzen und scheiterte im Halbfinale am späteren Turniersieger. Filo Wüst konnte sich als Jahrgangs jüngerer zwar im Erstrunden Match gegen Lazar Cvisic knapp durchsetzen, musste sich dann jedoch dem erfahreneren Trainingspartner geschlagen geben.

Malina Exner spielte sich ohne Satzverlust ins Halbfinale der (U12 w) und scheiterte an der späteren Berliner Meisterin. Vesper Loddenkemper musste sich nach erfolgreichem Erstrunden-Sieg im Viertelfinale Malina Exner geschlagen geben.

Fünf von acht Halbfinals waren mit Wespen bestückt und wir freuen uns über das starke Abschneiden unserer Jugendlichen in diesen Altersklassen.

Jan Sierleja

Update Jugend Hallenmeisterschaften

Am Wochenende fand die TVBB Jugend Hallenmeisterschaften in den Altersklassen U18 und U16, sowie die Qualifikation der U14 in der Havellandhalle statt. Einige Wespen Spieler/innen nahmen daran teil und konnten sich auch gut in Szene setzen.

Bei den U18 Mädchen hatten sich Christin Laabs, Emely Roß und Lisa Nogossek für die Teilnahme qualifiziert. Leider scheiterten erst Lisa (3:6 3:6) und im nächsten Match Christin (3:6 2:6) an LK1 Diana Niedens. Emely musste sich in der ersten Runde (4:6 7:5 6:3 vs. LK6 Oona Kintscher) geschlagen geben.
Bei den Jungs musste sich Max Heidolf nach gelungenem Start ins Turnier (6:2 6:3 vs. LK13 Paolo Vasquez) in der zweiten Runde dem an Position 1. Gesetzten LK1 Carl Labitke mit (3:6 1:6) geschlagen geben. Niklas Albrecht musste seine Teilnahme leider krankheitsbedingt in der U18 kurzfristig zurückziehen.
Die Qualifikation der U14 bestritten Linnea Rimkus und Lykka Kuss. Beide konnten sich leider nicht ins Hauptfeld durchspielen.

Am kommenden Wochenende (18. Und 19.01.2020) finden in der Altersklasse U12 & U14 die Jugend Hallenmeisterschaften in der Havellandhalle statt.
Bereits qualifiziert sind hier:
• U12 Malina Exner, Vesper Loddenkemper, Felix Triquart, Johannis Rimkus und Filo Wüst
• U14 Zora König, Jolina Meyer, Martha Wojciechowski

J. Sierleja

Wespen beim 1. Wandlitz-Cup 2020

Beim 1. Wandlitz Cup 2020 konnten sich einige Wespen Jugendliche gut in Szene setzen.
Ungesetzt besiegte Luis Wellmann in der M12 gleich in der ersten Runde die Nr. 1 A. Thiele (Dresden) im Match-Tiebreak. Im Halbfinale und Finale spielet Luis dann groß auf uns gab jeweils nur noch drei bzw. vier Spiele ab und holte sich den Turniersieg.
Gleiches gelang Sophie Triquart in der Altersklasse W10. Alle drei Gruppenspiele konnte Sophie für sich entscheiden. Im letzten und entscheidenden Spiel gegen S. Walter (Machern/Leipzig) konnte sie nach verlorenem ersten Satz das Match drehen und sich im Match-Tiebreak durchsetzen.
Felix Triquart spielte eine Altersklasse höher in der M14 und konnte dort ein paar sehr erfreuliche Siege (unter anderem im Halbfinale gegen den an #2 gesetzten P. Hinz (Wahlstedt)) einfahren. Im Finale stand Felix leider neben sich und unterlag glatt gegen den an #1 gesetzten M. Bretag (BTC Grün-Gold).
Glückwunsch allen zu diesem tollen Turnier!

TVBB Jugend Quali

Am vergangenen Wochenende fand die Qualifikation zu den TVBB Jugend Hallenmeisterschaften in den Altersklassen U12 und U16 in der Havellandhalle statt. Einige Wespen Spieler/innen nahmen daran teil und konnten sich auch gut in Szene setzen.

Bei den M12 verloren Lennart Stange und Jan Nogossek in der entscheidenden Quali-Runde gegen die jeweils gesetzten Spieler in zwei Sätzen. Filo Wüst konnte sich nach einem vereinsinternen Sieg gegen Luis Wellmann im entscheidenden Spiel im Match-Tiebreak durchsetzen und ist somit im Hauptfeld dabei. Gleiches gelang bei der W12 Vesper Loddenkemper durch einen souverän Sieg im entscheidenden Match.
In den U16 lief es nicht ganz so rund. Nachdem Paul Dollinger und Nils Holmberg ihre Auftaktmatches verloren unterlag auch Yannick Munoz-Hentschel im letzten Quali-Match gegen den an #1 gesetzten Leonhard Stoll. Das gleiche Schicksal ereilte bei den W16 Paulina Ulmer in dem Match gegen die an #2 gesetzte I. Önel.

Am kommenden Wochenende werden in der Havellandhalle die Hauptfelder der U18 und U16 sowie die Quali U14 gespielt. Wir drücken allen Wespen die Daumen.

Erfolgreiche Tennis-Jugend in den Weihnachtsferien

In den Weihnachtsferien nutzten einige Wespen Jugendliche die Zeit neben der Erholung auch zur Teilnahme an Turnieren. So konnten beim BärenCup des TVBB zwei von vier Titeln ins Wespennest geholt werden. Bei den W12 siegte Malina Exner souverän in allen drei Matches und sicherte sich den Titel. Bei den M11 kam es zum Wespen-Finale zwischen Filo Wüst und Luis Wellmann. Beide spielten tolle Tennis und Filo konnte sich in zwei Sätzen den Titel sichern.

Einige Tage später waren Zora König, Martha Wojciechowski und Maline Exner auf Turnierfahrt in Bayreuth. Bei den dortigen Grün-Weiß Open erreichte Zora in der W14 das Halbfinale und musste sich dann geschlagen geben. Besser erging es Malina, die sich in der W12 bis ins Finale spielte und auch dort ohne Satzverlust das Turnier schließlich gewinnen konnte.

Herzlichen Glückwunsch allen Wespen Jugendlichen zu ihren Turnier-Aktivitäten und Leistungen in den Ferien. Weiter so…

Wespen Jugend Teams erfolgreich bei TVBB Mannschafts Meisterschaften

Am vergangenen Wochenende fanden in den Altersklassen U18, U14 sowie U10 die Endrunden um die TVBB Mannschaftsmeisterschaft der Sommersaison 2019 statt.
Die Wespen waren dabei mit zwei Mannschaft der U10 Midcourt, der W18-1, W14-1 sowie der M14-1 in dan Halbfinals vertreten.
Den größten Erfolg konnten die U10-1 Midcourt erreichen. Im vereinsinternen Halbfinale gegen die 2. Mannschaft setzten sie sich nach einem 2-2 Zwischenstand am Ende mit 4-2 durch. Im Finale gegen Blau-Weiß 2 (die sich überraschend gegen die eigene 1. Mannschaft durchsetzten) stand es nach den Einzeln wieder 2-2. Mit dem Elan vom Vortag schaffte es das Team um Tim Palloks, Oskar Kröger, Luca Bergmann und Max Giaretti nochmals, beide Doppel zu gewinnen und somit Verbandsmeister zu werden.
Die 2. Mannschaft unterlag leider im Kleinen Finale nach großem Kampf gegen Blau-Weiß-1. Ganz großes Tennis, beide Teams im Halbfinale gehabt zu haben.
Herzlichen Glückwunsch! Mega starke Leistung(en)
Spannend bis dramatisch gestaltete sich das Wochenende auch für unsere W14. Am Samstag stand es gegen Grunewald TC nach den Einzeln 2-2. Einen Satz Vorsprung hatten sich die vier Mädels heraus gespielt. So ging es in die Doppel. Nach einem gewonnen und einem verlorenen Match-Tiebreak stand es am Ende 3-3, aber wir hatten einen Satz Vorsprung. Also: auf ins Finale gegen die favorisierten Blau-Gold Steglitz.Hier stand es am Sonntag wieder 2-2 nach den vier Einzeln. Und wieder hatten wir einen Satz Vorsprung. Aber es wurde ein dramatischer und etwas unglücklicher Nachmittag. Beide Doppel kämpften grandios, mussten sich aber schließlich im Match Tiebreak geschlagen geben. Somit steht ein hervorragender Vizemeister-Titel für Jolina Meyer, Zora König, Pauline Ulmer, Martha Wojciechowski und Linnea Rimkus auf der Haben-Seite. Großes Kompliment, Mädels, auch wenn es sich immer noch sehr schmerzhaft für euch anfühlt…
Die älteren Mädchen spielten in der W18 im Halbfinale gegen den LTTC Rot-Weiß. Leider hatten wir einige Verletzte zu beklagen, so dass das Match nach den Einzeln bereits entschieden war. Am Sonntag ging es um Platz 3 gegen den SCC. Hier konnten unsere Mädels nach den Einzeln (3-1) die Weichen bereits auf Sieg stellen und im Doppel genügte der Gewinn eines Satzes. Endstand gegen den SCC war dann 4-2 und somit können sich Christin Laabs, Helena Buchwald, Gemma Loddenkemper, Billie König und Zoe Wismeth (die das Team am Sonntag unterstütze) über den Bronzerang freuen.
Unsere zweite Mannschaft spielte ebenfalls in der höchsten Liga (Meisterklasse) und konnte sich in der Platzierungsrunde durch einen deutlichen Sieg gegen den BSV auch eine Niederlage gegen Blau-Gold leisten und den Verbleib in der Spielklasse sichern. Glückwunsch dazu an Emily Roß, Lisa Nogossek, Deborah Vogler und Vivien Gaschinski.
Unsere M14 spielte am Samstag im Halbfinale gegen LTTC Rot-Weiß. Nach den Einzeln stand es 1-3 und die Roten waren uneinholbar vorne. Somit ging es Sonntag gegen Blau-Weiss um das Podium. Nach tollen Matches und einigen Match Tiebreaks stand es nach den Einzeln 2-2 und am Ende 3-3. Leider fehlte unseren Jungs ein Satz in der Endabrechnung und somit blieb der starke, aber undankbare, vierte Platz für Max Heidolf, Tatu Kasperi, Jan Niklas Buchwald, Felix Triquart und Johannis Rimkus.

Glückwunsch all unseren Teams zu ihren großartigen Erfolgen und tollen Auftritten.
Mach weiter so. Wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit mit euch…

X