Wespen gewinnen Vereinswertung beim Cujic Cup 2019

In der ersten Schulwoche wurde traditionell der Cujic Cup beim TV Preußen ausgespielt. Zum 19. mal schon unter diesem Namen (früher Herlitz Pokal).
Unsere Wespen Jugendlichen konnten zum zweiten Mal nach 2015 den Wanderpokal als Gesamtsieger erkämpfen. Dabei erkämpfen die Spieler/innen für einen Sieg in einer Altersklasse 4 Punkte, als Finalist 3 Punkte, der 3. Platz 2 Punkte und der 4. Platz 1 Punkt für die Vereinswertung.
In diesem Jahr stand bereits am Morgen des Finaltags nach dem überraschenden Sieg in der W10 von Sophie Triquart gegen die ein Jahr ältere Marie Persicke (Grunewald) der Wespen Triumph fest. In den weiteren vier Finalspielen waren unsere Jugendlichen der Meinung, dass 3 eine viel schönere Zahl ist und verloren leider nach teils unglücklichen Spielverläufen die Endspiele. Zweite wurden in der W18 Helena Buchwald, in der W14 Zora König, bei den M14 Max Heidolf sowie in der M12 Jan Niklas Buchwald. Einen vierten Platz (und somit einen Punkt) steuerte in der W18 noch Emily Roß bei.

Herzlichen Glückwunsch allen teilnehmenden Wespen zu diesem tollen Erfolg. Wir sollten uns bemühen, im kommenden Jahr den Pokal wieder ins Wespennest zu holen! Der Cujic Cup ist ein grandioses Turnier ganz in unserer Nähe für alle Altersklassen.

Wespen Jugend trumpft auf… Filo in den Top 8

Zum Ende der Sommerferien haben einige Wespen Jugendliche noch einmal die Gelegenheit genutzt, sich auf Turnieren im TVBB-Gebiet und bei dem Nationalen Jüngstenturnier in Detmold/Lemgo/Bad Salzuflen in Szene zu setzen.
Wir gratulieren Helena Buchwald zum souveränen W18-Turniersieg bei den Internationalen Spandauer Jugendmeisterschaften sowie Zora König zum W16-Titelgewinn bei der Blau-Weiss Young Generation Trophy. Beide spielten in höheren Altersklassen sehr erfolgreich. Die W12 konnte Lykka Kuss bei Blau-Weiss gewinnen.
Bei dem Rot-Weiß Kids Cup Masters standen sich im Finale der M12 Jan Niklas Buchwald und Felix Triquart gegenüber. Nach einem spannenden Match siegte Janni 14-12 im Match-Tiebreak. Beim selben Turnier siegte Sophie Triquart ohne Satzverlust in der W10 sowie Finnjas Wittenberg in der M8.
Beim größten Deutschen U12 Turnier, dem Nationalen Jüngstenturnier, das als inoffizielle Deutsche Meisterschaft gilt, waren in diesem Jahr 7 Wespen am Start und zeigten teils großartiges Tennis. Vesper Loddenkemper, Oskar Kröger, Luis Wellmann, Johannis Rimkus, Felix Triquart und Jan Niklas Buchwald spielten konnten einige tolle Siege einfahren. Insbesondere spielte sich unser 2009er Filo Wüst bis in das 1/4-Finale dieses Turniers, also unter die besten Acht von Deutschland. Grandiose Leistung, Filo!
Glückwunsch allen Spieler/innen und weiterhin viel Freude und Erfolg auf und neben dem Court.

Wespen Jugend LK & Sylt Cup

Bei dem diesjährigen Wespen Jugend LK-Turnier konnten Vivien Gaschinski in der Konkurrenz W18 und Paul Dollinger in der M14 jeweils den 2. Platz erzielen.
Auf Sylt hat Florian Sauer seinen Titel von 2017 erfolgreich verteidigen können und den Sylt Cup 2019 wieder für sich entschieden (2018 fand das Turnier nicht statt).

Gute Wespen Performance beim Quimbaya Cup

Gute Wespen Performance beim Quimbaya Cup

Beim Quimbaya Cup 2019 konnten sich einige Wespen Youngster gut in Szene setzen.
Bei den M14 erreichte Max Heidolf das Finale, in dem er letztlich sich Diego Dedura-Palomero (SCC) im Match-Tiebbreak geschlagen geben musste. In der Nebenrunde erreichte Johannis Rimkus das Finale.

Turnierfahrt Ellerbek

In diesem Jahr führte uns unsere Sommer-Turnierfahrt nach Hamburg zum 48. Ellerbeker Ferienturnier. Gemeinsam mit 18 Jugendlichen verbrachten wir drei Tage im RacketInn Hotel und auf den Turnier-Anlagen.
Einige konnten sich besonders in Szene setzen. Herauszuheben ist der Sieg von Emily Roß in der W16. Außerdem konnte sie auch im Damen-Feld eine gesetzte Ranglisten-Spielerin in der ersten Runde besiegen. Malina Exner erreichte das Finale der W12, musste sich dort aber in zwei Sätzen (ebenso wie im Halbfinale Lykka Kuss) geschlagen geben.
Die drei Coaches Julian, Jan und Karsten wurden von Blanka, Patricia und Dietmar hervorragend unterstützt. Großen Dank an die gesamte Gruppe, die für viel Furore und tolle Matches sorgte.

Helena holt den Titel W18 beim Ferienpokal

Helena holt den Titel W18 beim Ferienpokal

In der vergangenen Woche haben einige Spieler/innen beim Internationalen Ferienpokal des BFC Alemannia und gute Matches absolviert.
Besonders erfreulich aus Wespen-Sicht war das Abschneiden von Helena Buchwald. Nur wenige Tage nach ihrem 14. Geburtstag konnte Helena als Nummer 3 der Setzliste sich durch das gesamte Feld spielen und den Titel in der W18 sichern. Im Halbfinale besiegte sie dabei die Nr. 2 der Setzliste Frederike Klein (Lankwitz) im Match-Tiebreak. Das Finale gegen die an #1 gesetzte Lina Brand (Blau-Weiß) gewann sie souverän in zwei glatten Sätzen. Glückwunsch zu diesem tollen Erfolg. Johannis Rimkus erreichte in der M12 das Halbfinale.
Parallel spielte Helena auch bei Grün-Gold Tempelhof das Damen-Turnier. In der 1. Runde siegte sie gegen die an #8 gesetzten Pia zum Felde (Lankwitz) in zwei Sätzen. Nach einem weiteren glatten Sieg kam es zum Duell mit der an #4 gesetzten Santa Strombach (Rot-Weiß). Nach dramatischem und knappen Spielverlauf musste sich Helena der späteren Finalisten mit 12-14 im Match-Tiebreak geschlagen geben. Dennoch ein großartiger Auftritt auch hier.

X