Großartige Mannschafts-Erfolge der Wespen Jugend

Am vergangenen Wochenende waren noch einige Jugend-Mannschaften der Wespen im Einsatz. Dabei ging es teilweise in den Endspielen oder Final Four um Meisterehren. Unsere Jugend-Mannschaften haben dabei wieder großartig Auftritte abgeliefert und schöne Erfolge gefeiert.

Besonders zu erwähnen sind unsere U10 Mannschaften. Die 1. Mannschaft sicherte sich ungeschlagen den Meistertitel im Großfeld (grüner Ball). Die 2. und 3. Mannschaft der Wespen bestritten am Samstag als Gruppensieger gegeneinander das Finale (!) der U10 Midcourt (orangener Ball), wobei sich die 2. Mannschaft nach spannenden Einzel-Matches gegen die 3. Mannschaft durchsetzen konnte.
Unsere U12 weiblich unterlagen nach großem Kampf leider gegen den Grunewald TC und werde voraussichtlich Vize-Meister des TVBB. Die gemischte Mannschaft U12 (grüner Ball) gewann mit 4-2 das Halbfinale in Frankfurt (Oder) und letzten Sonntag auch das Finale beim SCC mit dem gleichen Ergebnis.
Die U18 weiblich erspielte sich einen tollen 3. Platz. Stark auch die Auftritte der U18w-2, die alle Gruppenspiele mit 6-0 gewann und somit souverän in die Meisterklasse (höchste Liga) aufsteigt.
Unsere U18m-1 konnte am letzten Spieltag gegen Friedrichshagen mit 4-2 siegen, steigt aber leider aus der Meisterklasse ab.

Glückwunsch allen Teams zu den grandiosen Platzierungen und viel Erfolg noch bei den letzten Matches am kommenden Wochenende

Unsere 1. Herren unterliegen dem Hamburger Polo-Club

Unsere 1. Herren unterliegen dem Hamburger Polo-Club

Unsere 1. Herren mussten sich nach einer tollen Saison im Aufstiegsspiel um den Einzug in die Regionalliga Nord-Ost leider dem Hamurger Polo-Club deutlich mit 0:6 nach den Einzeln geschlagen geben. Das Team trat ohne David Poljak und Jack Fidel-Hawkins an, die unsere Mannschaft in den vorangegangenen Spielen verstärkt hatten. Auch Alex Betz konnte verletzungsbedingt leider nicht zum Einsatz kommen. Insgesamt verkauften sich unsere Herren gegen eine starke Hamburger Mannschaft trotzdem gut.

Das Projekt Regionalliga wird im kommenden Jahr dann wieder in Angriff genommen.

Alexandra Livadaru und Julian Freudenreich heißen die Clubmeister 2018


Unser sympathischer Neuzugang Alexandra Livadaru hielt sich gleich im 1. Jahr schadlos und gewann den Titel gegen die junge Lisa Nogossek mit 6:1; 6:1.

Einen Jubiläumserfolg konnte Julian Freudenreich für sich verbuchen. Bereits zum 10.! Mal sicherte er sich den Titel im Herreneinzel durch einen 6:3; 6:2 Erfolg gegen Julian Heikenfeld.

Herzlichen Glückwunsch an die Titelträger!

Stephan Schulte

Die Damen 40 werden deutscher Vizemeister!

Die Damen 40 werden deutscher Vizemeister!

Am 1. und 2. September durften wir an der Endrunde der deutschen Vereinsmeisterschaften teilnehmen. Nach Setzung des Oberschiedsrichters spielten wir am Samstag das Halbfinale gegen den TSV Marktoberdorf. Nach sehr hochwertigen und spannenden Spielen sowohl im Einzel als auch im Doppel konnten wir mit großem Kampfeinsatz, starken Nerven und etwas Glück das Spiel 5:4 für uns entscheiden. Am Sonntag unterlagen wir im Finale klar 0:6 nach den Einzeln dem TC Bredeney Essen, die einfach besser waren als alle anderen Teams der Endrunde. Somit wurden wir stolze deutsche Vizemeister!

Jana Hladka-Kissal

Heikenfeld siegt im Doppelpack


Das Halbfinale gegen Daniel Masur (ATP #274) in Tempelhof hat anscheinend motivierende Wirkung gehabt. Julian Heikenfeld gewann am letzten Sonntag das traditionelle City Turnier im Finale gegen T. Cuba, der im 1/4 Finale den Favoriten D. Gohlke ausgeschaltet hatte. Zwei Tage später gewann Heike auch noch das Südturnier durch glatte 2-Satz-Siege. Weiter so…
In Leipzig unterlag Adi Engel erst Finale. Unsere Neu_Wespen Alexandra Livadaru spielte sich in Timmendorf bis ins Halbfinale. Ebenso Helena Bucbhnwald beim Damenturnier in Magdeburg.

Deutsche Senioren Meisterschaften – Regine von Bruchhausen holt Silber

Deutsche Senioren Meisterschaften – Regine von Bruchhausen holt Silber

In diesem Jahr waren drei Wespen bei den 65. Nationalen Deutschen Tennis-Meisterschaften der Seniorinnen & Senioren 2018 in Bad Neuenahr vertreten.

Regine von Bruchhausen wurde erneut Vize-Meisterin bei den Damen 75. Sie verlor im Endspiel gegen Heide Orth mit 1:6 und 2:6.

Dr. Jörg Spiekerkötter gewann bei H60 in der ersten Runde gegen eine LK 7 und verlor in der zweiten Runde gegen den an #3 gesetzten Peter Sachse (TG Gahmen, DTB #8) mit 1:6 und 2:6.

Dr. Georg Reiners gewann bei H65 in der ersten Runde gegen Ernst Pfeiffer (TC Tiergarten) und verlor in der zweiten Runde gegen den an #11 gesetzten Hans Albert Müller (TG Gahmen, DTB #20) mit 4:6 6:3 4:10.

Alle haben wieder die familiäre Atmosphäre des wunderbaren Turniers trotz Temperaturen von teilweise 38°C genossen.

X