Am vergangenen Wochenende fanden die Zwischenrunden der Deutschen Meisterschaft im Jugendbereich statt. Gleich drei unserer Mannschaften kämpften mit vollem Einsatz um den Einzug in die Endrunde der Deutschen Meisterschaft, die am kommenden Wochenende, 26. und 27. Oktober, ausgetragen wird.

Unsere Mädchen waren im regnerischen Krefeld zu Gast. Während der Spiele wurde sie trotz miserablen Wetters vom 30-köpfigen Berliner Fanblock lautstark unterstützt. Am Samstag setzten sie sich mit 9:0 klar gegen den TSV Schott Mainz durch.

Am Sonntag trafen sie auf den Crefelder HTC, der sich als West 1 für die Zwischenrunde qualifiziert hatte. Nach einer verwandelten kurzen Ecke und einem weiteren sehenswert herausgespielten Feldtor lagen die Wespen gegen Ende der ersten Halbzeit 2:0 in Führung. Zwei Minuten vor der Halbzeitpause verkürzten die Krefelderinnen jedoch durch eine direkt verwandelte kurze Ecke noch auf 1:2. Mit diesem Spielstand ging es in die Pause. In der zweiten Halbzeit glichen die Krefelderinnen bereits nach wenigen Minuten durch eine weitere kurze Ecke aus (2:2). Unsere Mädchen ließen sich davon nicht aus der Ruhe bringen, spielten druckvoll weiter und belohnten sich mit einem Rückhandstecher nach einem Solo in der rechten Halbspur mit anschließender Flanke zum 3:2. Es folgte eine heiße Schlussphase, in der die Krefelderinnen versuchten, mit langen geschlagenen Bällen Richtung Wespentor zu gelangen. Ergebnis waren zwei kurze Ecken, die unsere Mädchen glänzend parierten, wobei sie weiterhin die größeren Spielanteile hatten und ihre Führung nicht mehr abgaben. 30 Sekunden vor Schluss erspielten sich die Krefelderinnen die letzte Chance durch eine kurze Ecke. Diese wurde nach Ablauf der regulären Spielzeit ausgeführt und außerhalb des gestrichelten Abstandskreise angenommen, so dass die Schiedsrichter das Spiel abpfiffen, bevor es zu einem Torschuss kommen konnte. Da der Crefelder HTC überlegte, Protest einzulegen, da sie der Meinung waren, dass die Schiedsrichter das Spiel nach Ablauf der Spielzeit hätten abpfeifen müssen, konnten sich unsere Mädchen erst nach der Entscheidung der Turnierleitung mit 40minütiger Verspätung über ihren verdienten Sieg nach ihrer bisher stärksten Saisonleistung ausgiebig freuen. Die Mädchen A fahren zur Endrunde der Deutschen Meisterschaft nach Mühlheim an der Ruhr und bestreiten am Samstag um 12.00 Uhr das erste Halbfinale gegen den Club Raffelberg.

Herzlichen Glückwunsch zu dieser starken Leistung und dem sensationellen Hockey, dass Ihr gespielt habt – viel Erfolg am kommenden Wochenende beim HTC Uhlenhorst Mühlheim!

Unsere Knaben A durften ihre Zwischenrunde im Wespennest antreten. Nachdem sie sich am Samstag in einer spannenden Partie gegen den Uhlenhorst Mühlheim trotz deutlichem Chancenplus (11 kurze Ecken) mit 1:2 geschlagen geben mussten, ging es am Sonntag gegen den SC Frankfurt 1880 weiter. Nach einem Spielstand von 2:0 zur Halbzeitpause setzten sich die Wespen hier letztlich klar mit 4:1 durch und belegten den 3. Platz.

Für unsere Männliche Jugend A ging es am Wochenende in den Norden, zum Club an der Alster. Am Samstag unterlagen sie dem SC Frankfurt 1880 knapp mit 2:3. Am Sonntag trafen sie im Spiel um Platz 3 noch auf den Düsseldorfer HC. Nachdem sie bereits zur Halbzeitpause 0:3 hinten lagen, mussten sie sich schlussendlich mit 3:5 geschlagen geben.

X