Zu Beginn der Feldsaison waren alle unsicher, ob das gute Ergebnis der Hallensaison (3. Platz) erneut erreicht werden kann. Denn im Feld braucht man nicht nur gute Einzelspielerinnen, sondern auch in der Breite ein starkes Team.

Doch schon früh zeichnete sich ab, dass sich unsere Mädchen vor den zum Teil einen Kopf größeren Gegnerinnen nicht verstecken müssen. Selbst den BHC konnten wir in der Gruppenphase mit 3:1 schlagen und uns souverän als Gruppenerster mit 29:3 Toren für die Endrunde qualifizieren.

Im Halbfinalspiel wurde BSC 2 mit 4:0 „vernascht“ und so kam es zur Neuauflage gegen BHC.  Offensichtlich hatte das Gruppenspiel Eindruck hinterlassen, denn BHC trat nun mit einigen personellen Verstärkungen aus dem B-Liga Team an. Zu Beginn sahen wir uns einem BHC-Ansturm nach dem anderen ausgesetzt, mit wenig „Luft“ zu eigenen Entlastungen. Mit etwas Glück und viel Herz konnten wir uns in die Pause retten und neu sortieren. Nach und nach wurde das Spiel ausgeglichener. Ein Spiel mit offenem Visier – super für die Zuschauer, Herzinfarktgefahr für das Betreuerteam auf beiden Seiten. So endete das Spiel mit 0:0 unentschieden – Entscheidung durch Penalty Shoot out. Hier zeigte unserer Torhüterin Katharina Tolger ihre ganze Klasse – mit drei gehaltenen Penaltys krönte sie die tolle Mannschaftsleistung. Die Freude war riesengroß!

Aber auch ein großes Lob an die BHC Spielerinnen, die ein super Spiel gemacht haben.

Einen großen Dank möchten wir Tim aussprechen, der die Mädchen als Co-Trainer immer unterstützt hat und nun zum Studieren nach Dresden gezogen ist. Viel Glück, Tim!

Wespen – Stich!

Vedran Par

 

X