An Himmelfahrt hatten unsere 1. Damen und 1. Herren zwei wichtige Heimspiele zu bestreiten. Die Damen wollten gegen DTV Hannover II den Klassenerhalt sichern. Nach der 1. Runde lagen unsere Mädels nach einem Sieg von Svenja Exner mit 1-2 im Rückstand. Vlada und Emilia konnten in der 2. Runde den Spieß umdrehen und so stand es nach den sechs Einzeln 3-3. Mal wieder mussten die Doppel die Entscheidung bringen. Und leider zum wiederholten Male war das Glück nicht auf Seiten der Wespen-Damen. Nachdem ein Doppel in zwei Sätzen verloren ging mußten die beiden anderen Doppel nach gewonnenem ersten Satz in den Match-Tiebreak. Dabei unterlag das 3. Doppel 5-10. Das 1. Doppel konnte noch mit 10-8 siegen, aber am Ende stand es (mal wieder) 4-5. Somit geht das Zittern weiter und wir drücken alle Daumen für das finale Spiel am Sonntag beim SCC, der als Aufsteiger in die 2. Bundesliga fest steht.

Die Herren nahmen parallel Anlauf, um gegen den Hamburger Polo Club, gegen den das Aufstiegsspiel vor fast einem Jahr mit 0-9 verloren ging, das Unmögliche möglich zu machen. Angeführt von unseren beiden Spitzenspielern David und Jack, die beide ihre Einzel nach grandiosen Fights im Match-Tiebreak gewinnen konnten, sorgten Julian (Heike) und Julian (Freudi) mit zwei 2-Satz Siegen für eine überragende 4-2 Führung nach den Einzeln. Ein Doppel musste also noch her um den Klassenerhalt zu sichern. Das 1. und 3. Doppel musste sich jeweils knapp mit 4-6, 4-6 geschlagen geben. Aber das 2. Doppel mit David und Freudi konnte letztlich glatt mit 7-5 und 6-1 gewinnen und sorgte nach rund sieben (!) Stunden großartigem Tennis für die Sensation. Glückwunsch dem gesamten Team um David, Jack, Aldi, Alex, Heike, AvG, Freudi, Nici sowie Mo, der uns in Oldenburg unterstütze. Regionalliga 2020…wir sind dabei. 🙂

X