· 

Catalina Pella siegt bei den Verbandsmeisterschaften des TVBB

Aufgrund des Corona-bedingten Wettkampfverbots im Juni mussten die Verbandsmeisterschaften des TVBB für die Damen und Herren in den August verschoben werden. Da die Verbandsspiele an den Wochenende auf Hochtouren laufen, richteten wir das Turnier dieses mal von Montag bis Freitag im Wespennest aus.

 

Der Wettergott meinte es nicht wirklich gut mit uns, aber bis auf Probleme mit der früh einbrechenden Dunkelheit konnten alle Matches normal gespielt werden. Bei den Herren traten mit Julian Heikenfeld und Julian Freudenreich zwei Wespen im Hauptfeld an, die sich gut verkauften. Vor allem Freudi spielte stark auf und unterlag in einem knappen Match erst dem späteren Sieger Laslo Urrutia Fuentes (TC Blau Weiss), der sich im Finale gegen den Youngster Alessio Vasquez-Gehrke (LTTC Rot-Weiß) mit 2-6, 6-4 und 6-2 durchsetzen konnte.

 

Im Damen-Hauptfeld standen sogar sechs Wespen, die sich teils gegenseitig aus dem Turnier warfen. Neben Emily Roß und Malin von Düsterlho schied in der ersten Runde auch Lisa Nogossek gegen Ann-Sophie Funke aus. Ann-So musste sich in der zweiten Runde dann im vereinsinternen Duell Alexandra Livadaru (#4 gesetzt) geschlagen geben. Alex spielte sich anschließend ins Halbfinale, wo sie im internen Duell unserer Nr. 1 Catalina Pella (#2 der Setzliste) unterlag. Cati konnte sich am Freitag im Finale mit 6-3 und 6-1 gegen Adelina Krüger (LTTC Rot-Weiß) durchsetzen und holte somit den Titel ins Wespennest!

 

Herzlichen Glückwunsch allen Wespen zu den tollen Auftritten und Catalina zu diesem Turniersieg als Abschluss ihrer Zeit in Berlin diesen Sommer. Wir freuen uns schon auf Cati im Jahr 2022.